Museum Wolfhalden

Das Haus zur alten "Krone"
Hauseingang
Keller
Küche
Alt-Kronenstube
Lämmlerstübli
Toblerzimmer
Handwebstuhl
Firstkammer


Hochzeitsschrank von Bartholomäus Lämmler
aus dem Jahre 1828 aus dem Flecken Högli.

Das Lämmlerstübli

Das Lämmlerstübli erinnert an einen der ersten appenzellischen Bauernmaler, an Bartholomäus Lämmler, der 1865 im Weiler Unterach arm und verlassen starb. Ein prächtiger Hochzeitsschrank vom Jahre 1828 aus dem Flecken Högli, der Lämmler zugeschrieben wird, ist beinahe alles, was dieser arme Künstler in Wolfhalden zurückgelassen hat. Eine Kopie aus dem Totenbuch bestätigt den Hinschied des gebürtigen Herisauers. Die von Pfarrer Glinz vermerkte Todesursache lautet: "Brechdurchfall infolge Erkältung und Schnapssucht".